Some Of Me (feat. Philip Nolan)

LissA

Cover_LissA_some of me 1200X1200
Art: Single
Label: Night Air Records
Vertrieb: KNM
Single: Some Of Me
UPC: 4260066222747
Format: Stream I Download
LC: 12090
Veröffentlichung: 30.06.2017

Wenn LissA singt geht die Sonne auf, oder vielleicht eher der Mond, denn LissA’s Art zu singen klingt irgendwie unerwartet, lasziv, mystisch. Zudem hat die junge Künstlerin aus Bonn, die die letzten Jahre zwischen Neuseeland/Australien, den USA, Deutschland und Spanien verbracht hat, einen ganz eigenen Stil Songs zu schreiben. Eigentlich wäre sie prädestiniert für eine klassische Singer/Songwriterin Karriere (sie spielt Gitarre und Klavier) wäre da nicht Ihre Vorliebe für elektronische Musik.

Mit dieser Kombination macht LissA gerade von sich Reden, auf eine sehr organische, unkalkulierte Art und Weise.

Ihre erste Kollaboration in diesem Bereich passierte im September 2015. Der Song „Pitch Black“ mit dem jungen und ziemlich gehypten Berliner Produzenten Mazde fand schon über 1.000.000 Fans auf Youtube. Vom Erfolg Ihrer ersten

...mehr anzeigen!

Wenn LissA singt geht die Sonne auf, oder vielleicht eher der Mond, denn LissA’s Art zu singen klingt irgendwie unerwartet, lasziv, mystisch. Zudem hat die junge Künstlerin aus Bonn, die die letzten Jahre zwischen Neuseeland/Australien, den USA, Deutschland und Spanien verbracht hat, einen ganz eigenen Stil Songs zu schreiben. Eigentlich wäre sie prädestiniert für eine klassische Singer/Songwriterin Karriere (sie spielt Gitarre und Klavier) wäre da nicht Ihre Vorliebe für elektronische Musik.

Mit dieser Kombination macht LissA gerade von sich Reden, auf eine sehr organische, unkalkulierte Art und Weise.

Ihre erste Kollaboration in diesem Bereich passierte im September 2015. Der Song „Pitch Black“ mit dem jungen und ziemlich gehypten Berliner Produzenten Mazde fand schon über 1.000.000 Fans auf Youtube. Vom Erfolg Ihrer ersten gemeinsamen Kreation beflügelt begannen LissA und Mazde an weiterem Songmaterial zu arbeiten. Besonders erwähnenswert ist hierbei LissA’s Debut-Single „Zimt“, die einige namhafte Blogs zu wahren Liebeserklärungen an LissA inspirierte und mittlereile über 2,5 Millionen mal auf Spotify gestreamt wurde.

Zudem wurden diverse andere Produzenten auf die junge Sängerin mit Ihrer äußerst verführerischen Stimme aufmerksam. Es folgten gemeinsame Produktionen mit Künstlern wie Filous, Møme, Palastic, Y.V.E 48 und The Him („I Wonder“, 7 Millionen Streams auf Spotify). Der Song „Side Note“ mit Palastic rangierte zeitweiseauf Position 2 der Hörercharts der österreichischen Kultsenders FM 4. Die Cover Version von „Feel Good Inc“ der Gorillaz mit Filous schaffte sogar den Sprung auf Position 1 der Hypemachine Charts und wurde dann über Ultra Records / Sony offiziell veröffentlicht (mittlerweile über 17 Millionen Plays auf Spotify).

Im Moment genießt LissA die Zusammenarbeit mit diesen unterschiedlichen, talentierten Produzenten. Sie gilt gerade als Geheimtipp, als mögliches Next Big Thing. So hat sie mittlereile bereits über 200.000 Hörer/Monat auf Spotify. Es bleibt zu hoffen, dass sie nun nach Abschluss ihres Studiums genug Zeit finden wird, an ihrem Debut-Album zu arbeiten, denn wir würden gerne noch viel mehr von LissA hören und sehen.

Einen weiteren Vorgeschmack gibt es schon jetzt mit LissA’s Single „Some of me“, die in Zusammenarbeit mit ihrem „Soulmate“ Mazde entstanden ist.  Der Track featured auch den Irischen Singer/Songwriter Philip Nolan, der eine Strophe als männlicher Gegenpart beisteuert.  Die Veröffentlichung ist am 30 Juni 2017. "Some Of Me" wurde bereits in die "Chill Nation" -, sowie "Dance Brandneu" Playlist aufgenommen.

weniger anzeigen!

Videos