Bands
LOUKA - Pressebild - 2023 - s‘läuft! Radio-Promotion

LOUKA

VÖ 04.08.2023: Album “Bis auf Weiteres lebendig”

Nach vorne. Immer weiter. Keine Angst vorm Ungewissen, sondern die Dinge einfach akzeptieren, wie sie kommen. Sich lösen von dem, was war, um die Welt aus einer neuen Perspektive wahrzunehmen. So lautet das Motto des Berliner Alternative Pop-Duos Louka, das nun sein zweites Studioalbum vorlegt. Entstanden in einer Zeit voller Fragezeichen spielt die Formation auf ihrem neuen Longplayer mit den Unwägbarkeiten des Lebens und der Magie des (Un)möglichen, die Louka in Songs voller Mut, Zuversicht und auch ein wenig schwarzem Humor kanalisieren: „Bis auf Weiteres lebendig“!

Louka bestehen aus Sängerin Lisa und Musiker Johann. Lisa arbeitet abseits von Louka mit und für andere Künstler:innen (Jeanette Biedermann, Jennifer Kae, Rolf Zuckowski), schreibt Kindermusik und hat in Berlin und Zürich an verschiedenen Theaterproduktionen mitgewirkt. Johann ist Multiinstrumentalist und produziert in seinem Studio neben Louka weitere Künstler:innen wie Mayberg, Paula Carolina oder Kaffkiez. Und auch als Livemusiker und Musical-Director ist und war er für Acts wie Lena, Ray Dalton und Cro unterwegs. Im aufregenden Louka-Kosmos übersetzt er Lisas Gedanken in Bewegung, Beats und Musik. Nachdem das 2008 gegründete Duo mit zwei viel beachteten EPs und nicht zuletzt ihrem 2017 erschienenen Debütalbum „Lametta“ bisher mehr als 1,5 Millionen Spotify-Streams generieren konnte, machen Louka nun mit „Bis auf Weiteres lebendig“ den nächsten Schritt.

Louka lieben die feinen Nuancen und die leisen Zwischentöne, die die Berliner mit jeder Menge kindlicher Spielfreude und einer nahezu ansteckenden Lebenslust verbinden. Verpackt in seinen ätherischen Soundmix aus Alternative und Dream Pop sowie Einflüssen aus Shoegaze, Chanson sowie einer atmosphärischen Film Noir-Ästhetik erzählt das Duo auf „Bis auf Weiteres lebendig“ von neuen Freiheiten und tiefempfundener Melancholie, von Selbstbespiegelung und der Sicht auf die Welt um sie herum, von Veränderung und der Besinnung auf das Wesentliche in einer unberechenbaren Zeit. „Ich habe zum ersten Mal den Mut gehabt, in sehr direkter Form über die Dinge zu schreiben, die mich beschäftigen“, erklärt Lisa die Entstehungsgeschichte zum neuen Album. „Der Plattentitel stand schon vor Beginn der Aufnahmen fest und gab eine Art Rahmen vor, an dem ich mich textlich orientiert habe. Statt mich hinter Metaphern zu verstecken, wollte ich konkrete Geschichten aus unserer unmittelbaren Lebensrealität erzählen.“

Eine Lebensrealität, die Louka auf „Bis auf Weiteres lebendig“ in zehn vielschichtigen Miniaturen festgehalten haben. Schon zu Beginn der Pandemie haben Lisa und Johann ihren VW-Bus mit ihren beiden kleinen Kindern und dem nötigsten Musik-Equipment beladen, um das Berliner Zweizimmerwohnungsdasein gegen ein sechsmonatiges Spontan-Aussteigertum einzutauschen. Ein Großteil der Songs entstand in fast völliger Abgeschiedenheit in einem Strandhaus an der dänischen Ostsee und in einer einsamen Waldhütte in Oppen. Eine Ruhe und Zurückgelehntheit, die man den Stücken deutlich anmerkt. „Lisa hat die Grundstruktur der Lieder auf der Gitarre gespielt und dazu Lyrics geschrieben, ich habe später die Beats gebaut“, fährt Johann fort. „Wir haben viel ausprobiert und oft auch einfach nur gejammt; ohne großen Plan oder den Druck, unbedingt ein neues Album machen zu müssen. Statt uns von irgendwelchen Alltagssorgen stressen zu lassen, haben wir einfach getan, was uns glücklich macht. Im Vergleich zu unseren vorherigen Songs ist diesmal alles viel orchestraler und gleichzeitig organischer geworden.“

Eine emotionale und musikalische Tiefe, die sich bereits im ätherisch-getragenen Opener „Alles was ich nicht bin“ widerspiegelt. Ein irgendwie diffuser Zustand zwischen Tagtraum und dem Moment kurz vor dem Aufwachen, wenn sich letzte Erinnerungsfragmente langsam verflüchtigen und nur noch schemenhaft nachhallen, bevor sich der nächste Gedanke formt: Auf „Nur dein Kopf“ erzählen Louka von Selbstliebe, Self-Care und davon, sich freizumachen von toxischen Verhaltensmustern. „Es geht in meinen Texten auch darum, sich selbst zu hinterfragen“, ergänzt Lisa. „Ein Selbst-Check, was oder wen man zum Glücklichsein braucht. Und was im Grunde nur Ballast ist, der einen aufhält. Es war eine befreiende Sache, uns diese Fragen zu stellen – und ganz ehrlich zu beantworten“, wie das Duo auch mit dem verspielten Ohrwurm „Guter Lügner“, dem lärmig-verhallten „Tier“ und dem melancholischen Alternative Folk-Popsong „Blume“ zeigt.

Mit der treibenden Pop-Nummer „Funken“ haben Louka einen lupenreinen Lovesong im Programm, strotzen auf dem mitreißenden „Nur ein Bisschen“ nur so vor Selbstmotivation und verhandeln auf dem nachdenklichen „In meinem Wagen“ das Thema Abschied von einem geliebten Menschen. „Das Auto ist heute einer der wenigen Orte, an dem man noch seine Ruhe haben kann“, so Lisa weiter. „Während man sich fortbewegt, scheint im Inneren die Zeit stillzustehen. Für mich hat das Autofahren etwas sehr Meditatives, Beruhigendes. Man kommt zum Nachdenken über gewisse Dinge, die oft in der Hektik des Alltags untergehen. Ich musste leider schon sehr viele Menschen gehen lassen und auch Louka haben schon auf Beerdigungen von engen Freunden und Verwandten gespielt. Aus dieser Situation heraus ist der Song entstanden.“

Auf „Bis auf Weiteres lebendig“ durchleuchten Louka sämtliche Facetten des Lebens auf ihre positiven Elementarteilchen. Ein Album zwischen Zuversicht und Bescheidenheit, Mut und ganz viel Hoffnung, wie Lisa und Johann auch mit dem berührenden, ihrem Sohn gewidmeten Schlaflied „Halleluja Fritz“ und dem Closing-Song, der an John Lennons weltberühmte Friedenshymne angelehnten Utopie „Stell dir vor“ unterstreichen. „Wir haben uns im Vorfeld auch gefragt, wofür wir als Künstler stehen und wofür wir antreten“, so Johann abschließend. „Die Antwort ist: Ehrlichkeit, Leichtigkeit und vielleicht ein wenig kindliche Naivität. An Lisas Moodboard sind die Begriffe Fleiß, Geduld, Mut und Glück gepinnt. Jeder Song auf der Platte beinhaltet eine dieser Eigenschaften. Und die Erkenntnis, dass das Leben aus dem Lebendigsein entsteht. Jeder neue Tag gibt uns die Gelegenheit, etwas Gutes aus unserem Leben zu machen. Wir müssen nur bereit dafür sein.“

Zeitnah zum Release von „Bis auf Weiteres lebendig“ sind Louka wieder live auf Tour zu erleben.

TRACKLIST
01 Alles was ich nicht bin
02 Nur dein Kopf
03 Guter Lügner
04 Tier
05 Alter Freund
06 Funken
07 In meinem Wagen
08 Nur ein bisschen
09 Hallelujah Fritz
10 Stell dir vor

mehr anzeigen

Videos

Tourdaten

  • 07.09.2023
    Hamburg, Nochtwache
  • 08.09.2023
    Osnabrück, Kleine Freiheit
  • 09.09.2023
    Köln, artheater
  • 10.09.2023
    Mainz, KUZ
  • 12.09.2023
    Neunkirchen, Stummsche Reithalle
  • 13.09.2023
    Stuttgart, Im Wizemann
  • 14.09.2023
    München, Substanz
  • 16.09.2023
    Magdeburg, Courage im Volksbad
  • 17.09.2023
    Leipzig, Naumanns
  • 18.09.2023
    Berlin, Berghain Kantine

Presse Downloads